Deutsche Hotelakademie – Sommelier (IHK)

Abschluss:
Geprüfter Sommelier (IHK) Fachrichtung Gastronomie

Wenn Sie zu den Menschen gehören, die sich sehr für alle möglichen Dingen rund um das Thema „Wein“ interessieren, sollten Sie sich den Fernlehrgang „Sommelier (IHK) Fachrichtung Gastronomie“ genauer anschauen. Denn diese intensive und informative Weiterbildung – gemeinsam mit dem International Wine Institute entwickelt – wird Ihnen die Eigenschaften verschiedener Weinsorten ebenso nähherbringen wie Allgemeines rund um die Betriebswirtschaft.

Wenn Sie also schon immer in die Welt der edlen Weine eintauchen wollten, ist dieser Fernlehrgang genau das Richtige für Sie. Die umfangreichen Inhalte bereiten Sie optimal auf die anstehende IHK-Prüfung vor. Dieses Fernstudium ist als berufsbegleitende Maßnahme konzipiert, so dass Sie sie perfekt in ihren Arbeitsalltag integrieren können. Wenn Sie idealerweise bereits in der Gastronomie tätig sind, können Sie somit Ihre Kenntnisse um einen wichtigen und begehrten Bereich erweitern.

 
Studienverlauf:
Die Weiterbildung dauert 14 Monate, Beginn ist im Februar, Juni und Oktober. Während dieser Zeit werden Sie die Welt der Weine aus verschiedenen Blickwinkeln kennenlernen. Egal, ob es um die Einführung in die professionelle Weinverkostung oder um die Aufgaben eines Sommeliers in einem Restaurant geht – die jeweiligen Inhalte werden Ihnen auf verschiedene Art und Weise vermittelt. So erhalten Sie insgesamt 14 Studienbriefe. Sie sind ein kraftvolles Lernwerkzeug, mit dem Sie sich allerhand theoretisches Wissen aneignen können und werden. Diese Studienbriefe stehen Ihnen auch als Download zur Verfügung – ideal, wenn Sie auch unterwegs lernen wollen.

Ergänzend zu den Studienbriefen finden sechs Präsenzveranstaltungen statt. Hierzu zählen unter anderem mehrere Verkostungstrainings und die Einführung in die Physiologie der Sinnesorgane – ein gerade im Bereich der Weine sehr wichtiger Aspekt. Die Präsenzphasen dienen auch dem direkten Austausch mit Dozenten oder Studienkollegen.

Im Rahmen dieser staatlich geprüften und zertifizierten Weiterbildung nehmen Sie auch an insgesamt neun Webinaren teil. Hierbei handelt es sich um virtuelle Unterrichtsstunden oder Kurse. Um diese Veranstaltungen besuchen zu können, müssen Sie sich lediglich mit Ihren Zugangsdaten einloggen und über eine Internetverbindung verfügen – schon kann es losgehen. Auf der multimedialen Lernplattform befindet sich auch die Mediathek, über die Sie verpasste Inhalte der Webinare abrufen können.

Folgende Themenbereiche sind unter anderem Bestandteil dieses Fernlehrgangs:

  • Allgemeine Getränkekunde
  • Grundlagen und Einführung in die professionelle Weinverkostung
  • Weinländer in Europa und der Neuen Welt
  • Erfolgreiches Management
  • Zielorientierte Verkaufsstrategien
  • Deutsches & Internationales Weinrecht

Am Ende der Weiterbildung folgen die Vorbereitungen auf die IHK-Prüfung.



Besonderheiten des Studiengangs:

  • intensive Einblicke in ein gefragtes Thema
  • perfektes Zusammenspiel aus Theorie und praktischen Veranstaltungen
  • berufsbegleitendes Konzept ermöglicht Flexibilität
  • Zusammenarbeit mit dem International Wine Institute
  • Vorbereitung auf die IHK-Prüfung



Zugangsvoraussetzungen:
Gastronomie:

  • erfolgreich abgeschlossene Ausbildung in einem anerkannten gastronomischen Beruf mit mindestens einjähriger Berufserfahrung
  • erfolgreich abgeschlossene Prüfung in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf mit mindestens zweijähriger Berufserfahrung
  • mindestens fünfjährige Berufserfahrung

Handel:

  • erfolgreiche Abschlussprüfung in einem kaufmännischen Ausbildungsberuf oder im anerkannten Ausbildungsberuf „Winzer/in“ mit anschließender Berufserfahrung von mindestens einem Jahr
  • erfolgreich abgeschlossene Prüfung in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf mit mindestens zweijähriger Berufserfahrung
  • mindestens fünfjährige Berufserfahrung

Praktische Prüfung:

  • Schriftlicher Prüfungsteil plus 140-stündiges Praktikum in einem Weingut
  • 140-stündiges Praktikum im Bereich Handel, davon mindestens die Hälfte in einem gastronomischen Betrieb, die andere Hälfte in einem Weingut
  • Berufspraxis soll den Fachrichtungen Sommelier und Handel dienlich sein
  • Vorlage von Zeugnissen oder anderen Nachweisen, dass Kenntnisse und Erfahrungen eine Zulassung zur Prüfung rechtfertigen

Kosten:
Monatlich: 209,00 Euro
Gesamt: 2.926 ,00 Euro zzgl. IHK-Prüfungsgebühr – inkl. AdA-Unterlagen