Hochschule für angewandtes Management – Tourismus- und Hotelmanagement

Logo Hochschule für angewandtes ManagementAbschluss:
Bachelor of Arts (B.A.)

Die Tourismus- und Hotelbranche ist ein hart umkämpfter Markt, der gleichwohl stetig wächst und viele attraktive Chancen bietet. Will ein Unternehmen in dieser Branche erfolgreich sein, sind insbesondere betriebswirtschaftlich ausgebildet Führungs- und Fachkräfte das A und O. Mit dem steigenden Wettbewerb steigen die Ansprüche, neue Tätigkeitsbereiche stellen immer höhere Anforderungen an die Qualifikation der Mitarbeiter.

Das praxisorientierte Studienprogramm Tourismus- und Hotelmanagement bereitet optimal auf das erfolgreiche Arbeiten in dieser dynamischem Branche vor.


Studienverlauf:

Studierende des Faches Hotelmanagement im GesprächIn den ersten Semestern werden Grundlagen der Betriebswirtschaft vermittelt, auf deren Basis praxisbezogene Problemstellungen in der Tourismus- und Hotelbranche analysiert und ausgearbeitet werden. Zudem lernen die Studierenden wissenschaftliche Arbeitsweisen kennen, darunter die professionelle Erstellung von Fragebögen sowie das Auswerten von Statistiken.
Ab dem vierten Semester liegt der Fokus für die Studenten auf branchenspezifischen Themen wie aktuellen Entwicklungen in der Tourismus- und Hotelbranche und deren Auswirkungen auf das Management sowie Branchenanalysen.
In den letzten beiden Semestern stehen Projektstudien und weitere praxisorientierte Module im Mittelpunkt, die inhaltlich den realen Herausforderungen im späteren Berufsleben entsprechen. Die Bachelor-Thesis bildet den Abschluss des Studiengangs. Der Studierende wird während seiner Arbeit daran durch ein wissenschaftliches Kolloquium unterstützt.


Besonderheiten des Studiengangs:

Ziel des Bachelorstudienganges ist es, die betriebswirtschaftlichen sowie branchenspezifischen Fachkenntnisse zu vermitteln, die den Studierenden befähigen, in der Praxis Probleme zu erkennen, Lösungen zu erarbeiten und erfolgreich zu implementieren.
Der Studierende wird für anspruchsvolle Aufgaben im Tourismus- und Hotelgewerbe qualifiziert und erwirbt insbesondere fachliche, methodische sowie soziale Kompetenzen, welche die Basis für erfolgreiches Arbeiten in der Branche bilden. Die Hochschule für angewandtes Management legt großen Wert darauf, das Studienangebot weniger an der Theorie und dafür wesentlich mehr an der Praxis zu orientieren. Die Absolventen sollen optimal vorbereitet in das Berufsleben starten.


Zugangsvoraussetzungen & Studiengebühren:

Die Regelstudienzeit im Bachelorstudiengang beträgt sechs Semester in Vollzeit (zwölf Semester in Teilzeit). Hinzu kommt ein Praxissemester. Zum Studium zugelassen wird, wer eine Hochschulzugangsberechtigung nach Qualifikationsverordnung – QualV vom 2. November 2007 – vorweist. Dies bedeutet im Detail, dass der Studienbewerber dazu qualifiziert sein muss, an den Hochschulen in Bayern sowie an staatlich anerkannten nichtstaatlichen Hochschulen zu studieren.
Die Studiengebühren belaufen sich wie folgt:

  • Einschreibegebühren: 290 EUR (einmalig)
  • Studiengebühren Hochschulunterricht pro Monat: 395 EUR
  • Gebühr für Praxissemester (pro Monat): 125 EUR
  • Prüfungsgebühr: 250 EUR (einmalig)



Webseite zum Studiengang:
Hochschule für angewandtes Management – Tourismus- und Hotelmanagement

  1. (notwendig)
  2. (notwendig)