Hotel, Tourismus und Event an der ASCENSO Medienakademie auf Mallorca – Ein Erfahrungsbericht

Erfahrungsbericht Ascenso MallorcaDen kooperativen Studiengang „Business Management“ der Hochschule Mittweida gibt es an vielen Akademien und Hochschulen in Deutschland. Und außerdem gibt es noch eine besondere Institution außerhalb Deutschlands – auf Mallorca. Wir wollten mehr über dieses Studium und die ASCENSO Medienakademie erfahren und haben Hannah um ein Interview gebeten. Sie hat vor dem Studium schon eine Ausbildung im Hotelbereich absolviert und daher waren wir gespannt auf Ihre Erfahrungen.



Liebe Hannah, zunächst einmal vielen Dank, dass du dir die Zeit für das Interview nimmst. Wie kamst du zu der Entscheidung, nach der Ausbildung noch ein Studium im Bereich Hotel, Tourismus und Event zu absolvieren?

Eigentlich war es keine direkte Entscheidung zum Studium. Ich habe am Ende meiner Ausbildung nach Arbeitsplätzen gesucht und bin durch Zufall auf die Seite der Ascenso Medienakademie gekommen, und da dachte ich mir „Warum nicht einfach mal bewerben“. Es war auch die einzige Institution, an der ich mich beworben habe.



Natürlich wollen wir jetzt auch einen Einblick in dein Studium erhalten. Wie ist das Studium aufgebaut? Das kooperative Modell mit der Hochschule Mittweida ist ja schon besonders, oder? Und dann der Studienort auf Mallorca – verbringt man da nicht mehr Zeit am Strand als im Hörsaal?

Das Modell ist eigentlich ganz einfach: 2 Jahre studiert man an einem schönen Ort – ich auf Mallorca, andere z.B. in Hamburg oder München – und 6 Wochen ist man dann nochmal in Mittweida. Man muss lernen wollen, das ist ganz klar, aber das ist denke ich an allen Hochschulen so. Ganz davon abgesehen haben wir 80% Anwesenheitspflicht und die beziehen sich immer auf eine Woche!



Gehen wir mal in deinen Studiengang „Business Management“ bzw. den Schwerpunkt „Hotel, Tourismus und Event“ hinein: Welche Studieninhalte lernst du? Wie sind die Semester aufgeteilt und was sind die Schwerpunkte im Bereich Hotel?

Erfahrungsbericht ASCENSO Medienakademie Studium Hotel, TourismusEs gibt die einzelnen Module, die vorgeschrieben sind. Diese belegt man am Anfang des Studiums. Im 1. Semester ist es beispielsweise noch sehr allgemein gehalten mit Fächern wie Bwl, Recht und Personalmanagement. Danach gehen in den folgenden Semestern die Spezialisierungen los. Das heißt Vorlesungen und Inhalte wie Tourismus Management, Hotelmanagement, Food & Beverage, Unternehmensführung, Interkulturelle Kommunikation, Business Englisch, Freizeitpsychologie, etc. Wobei der Schwerpunkt auf dem Tourismusbereich liegt und wenig Event-Inhalte dabei sind. Wir hatten immer Dozenten, die einen „richtigen Job“ haben, das heißt, wir lernten immer aus der Praxis. Die Dozenten kamen immer für eine Woche auf die Insel und in dieser Woche (manchmal waren es auch 2) wurde dann das jeweilige Modul bzw. das Teilmodul bearbeitet.

Wie schon erwähnt sind die ersten 4 Semester auf Mallorca, danach folgen die 6 Wochen Mittweida und das Praktikum.



Außerdem hätten wir gerne eine Bewertung deiner Akademie. Welche Schulnote gibst du der ASCENSO Medienakademie und warum? Was sind die guten Erfahrungen? Und gibt es auch Dinge, die nicht so gut laufen?

Erfahrungsbericht ASCENSO Medienakademie BewertungIch vergebe eine 2. Es war eine super Zeit an der Ascenso Medienakademie und ich würde es jederzeit wieder machen. Die Medienakademie gibt es noch nicht so lange und ist daher selbst noch in der Entwicklung. Super sind die kleinen Gruppen (wir hatten zu 5 oder zu 9 Unterricht) mit motivierten Dozenten, die wir auch außerhalb der Medienakademie jederzeit um Rat fragen können – auch jetzt nach dem Studium noch. Gerade in Gesprächen mit anderen Studenten und in der Studienphase in Mittweida merkt man, wie viel man eigentlich gelernt hat und (subjektiv gefühlt) den Studenten von einigen anderen Akademien und Hochschulen voraus ist.



Unsere letzte Frage: Wem kannst du ein Studium im Bereich Hotel, Tourismus und Event empfehlen? Für welchen Typ ist es geeignet, deiner Meinung nach?

Es ist eine super Branche, in der man leider nicht reich werden kann. Man muss flexibel sein und den Beruf lieben, gerade in der Hotellerie. Ich bin froh das ich vorher eine Ausbildung gemacht habe, so war der Studiengang eigentlich gut machbar und ich weiß was mich erwartet.



Hannah, vielen Dank für die offene Beantwortung unserer Fragen und weiterhin viel Erfolg mit den kommenden Herausforderungen im Berufsleben.

Empfiehl uns weiter: