Hotel- und Gastronomiemanagement / Hotel- und Restaurantmanagement – Alle Infos im Überblick

Hotel- und Gastronomiemanagement StudiumHotel- und Gastronomie-/ Restaurantmanager sind für den reibungslosen Geschäftsablauf und die Koordination der verschiedenen Abteilungen im Hotel oder im Restaurant wie Küche, Übernachtungsbetrieb und Lager verantwortlich. Dabei können sie die unterschiedlichsten Funktionen einnehmen. Im nachfolgenden Steckbrief erfährst du alle Infos zu diesem Studiengang.


Steckbrief: Studium Hotel- und Gastronomiemanagement / Hotel- und Restaurantmanagement

Restaurantmanagement StudiumDie Arbeit im Hotel- und Gastronomieumfeld geht heute weit über die reine Beherbergung und Verpflegung hinaus. Auch in den Bereichen Catering und Systemgastronomie und Gestaltung, aber auch in klassischen BWL-Disziplinen wie Controlling, Pricing, Finanzierung, Marketing und Personalmanagement ergeben sich neue berufliche Perspektiven im Hotel- und Gastronomiegewerbe für akademische Absolventen. Ein Bachelor in Hotel- und Gastronomiemanagement bzw. Hotel- und Restaurantmanagement stellt die fundierte Basis dar, die Absolventen den direkten Übergang in verantwortliche Positionen in der Hotellerie und Gastronomie ermöglicht.

Folgende Hochschulen und Akademien bieten u.a. ein Studium in diesem Bereich an:

Hochschule/ Akademie Studiengang Studienort(e)
BiTS Hochschule Bachelor Management for Service Industries Iserlohn
Hochschule Heilbronn Bachelor Hotel- und Restaurantmanagement Heilbronn
Internationale Berufsakademie Bachelor Betriebswirtschaftslehre
(dual, Fachrichtung Gastronomiemanagement)
u.a. Berlin, Erfurt, Hamburg, Heidelberg, Köln, Leipzig, München, Nürnberg
Duale Hochschule BW Bachelor BWL – Hotel- und Gastronomiemanagement (dual)
Master Tourismus-, Freizeit-, Hotel- und Gastronomiemanagement
Ravensburg
Berufsakademie RheinMain Bachelor Betriebswirtschaft (dual, Fachrichtung Hotel- und Gastronomiemanagement) Röderark (bei Frankfurt)
Hochschule Niederrhein Bachelor Catering und Hospitality Services Krefeld, Mönchengladbach



Zusätzlich kann auch ein Studiengang wie Hospitality Management passend sein, denn auch hier geht es um das Management von Freizeit- und Gastronomieeinrichtungen.

Die gesamte Übersicht findest du in unserer Datenbank “Übersicht Hotel- Studiengänge”.





Studieninhalte: Von BWL bis Destinationsmanagement

Studieninhalte Hotel- und GastronomiemanagementWie man auch in der Tabelle oben sieht, besteht die Grundstruktur von Studiengängen wie Hotel- und Gastronomiemanagement bzw. Restaurantmanagement aus betriebswirtschaftlichen Inhalten. Ergänzend dazu werden die weiteren spezifischen Inhalte vermittelt. Typische Studieninhalte sind daher zum Beispiel:

  • Tourismusmanagement
  • Marktforschung im Tourismus
  • Operatives Management in Hotellerie und Gastronomie
  • Management von Spa-Anlagen, Freizeitbädern und Freizeitanlagen
  • Dienstleistungsmanagement
  • Restaurantmanagement & Systemgastronomie


Studiengangsbeispiele

ErfahrungsberichtDie Duale Hochschule Baden-Württemberg bietet als duales Studium den Studiengang Hotel- und Gastronomiemanagement an. In sechs Semestern können Studierende hier parallel eine berufliche Ausbildung in einem Partnerunternehmen der DHBW und den Bachelor of Arts erwerben. Abwechselnd finden immer ein Praxis- und ein Theorieteil im Unternehmen und an der Hochschule statt. An theoretischem Wissen wird im Rahmen dieses Studiums an Modulen gelehrt:

Zu den grundlegenden BWL-Inhalten werden vertiefende Module angeboten, in denen spezifische Vorlesungen aus dem Hotel- und Gastronomiemanagement auf dem Lehrplan stehen. Zusätzlich gibt es aus einem Pool von Wahlpflichtfächern Module nach eigenen Interessensschwerpunkten wie Tourismusmarketing, Destinations- und Kurortemanagement, Management von Spa-Anlagen, Freizeitbädern und Freizeitablagen zur Auswahl.

Im Interview berichtet Maximilian Erfahrungen zum Studiengang Hotel- und Gastronomiemanagement an der DHBW.



Die Hochschule Heilbronn bildet Studierende in sieben Semestern zum Hotel- und Restaurantmanager aus. Im Grundstudium werden den Studierenden ebenfalls Grundlagen unter anderem aus den Bereichen BWL, Recht, VWL und Tourismus vermittelt. Im Hauptstudium wird dieses Basiswissen erweitert und vertieft. Hier stehen u.a. auf dem Lehrplan:

  • Hospitality Leadership & Controlling
  • Restaurantmanagement & Systemgastronomie
  • Englisch
  • Fallstudien


Berufsfelder nach dem Studium

Hotelmanagement Restaurantmanagement StudiumAusgebildete Hotel- und Gastronomiemanager verfügen über ein breites theoretisches Wissen über allgemeine und spezifische Zusammenhänge in der Wirtschaft und speziell im Hotel- und Gastronomiegewerbe. Sie können in vielen Bereichen eingesetzt werden und sind auch für Führungspositionen nach dem Studium qualifiziert.

Damit stehen Absolventen sowohl Karrieremöglichkeiten in deutschen Unternehmen, jedoch eben auch im internationalen Umfeld offen. Hochwertige Restaurants und Hotelbetriebe haben Bedarf nach professionellen Managern, die mit den spezifischen Anforderungen ihres Wirtschaftssegmentes vertraut sind. Auch auf eine Selbstständigkeit in diesem Bereich bereiten diese Studiengänge gut vor, zumal Absolventen bereits während des Studiums wichtige Kontakte knüpfen können.

Potenzielle Berufsbranchen sind zum Beispiel

  • Gastronomie (Erlebnis- und Systemgastronomie, Messe- und
  • Kongressgastronomie)
  • Eventveranstalter
  • Kreuzschifffahrt
  • Hospitality/ Ferien- und Themenparks


Für wen ist das Studium geeignet?

Ohne hohes Interesse an dem dynamischen Umfeld in einem Hotel oder Restaurantbetrieb ist das Studium nicht zu empfehlen, verbunden mit Neugier auf wirtschaftliche Zusammenhänge und dem Wunsch, gestalterisch tätig zu werden. Gute Englischkenntnisse sind ebenfalls eine wichtige Voraussetzung für einen erfolgreichen Studienverlauf.



Bilder: Rainer Sturm & s.media / Pixelio.de

Empfiehl uns weiter: