Praktika im Bereich Hotelmanagement

Kein anderer Beruf erfordert so zwingend Praktika wie der des Hotelmanagers. Deshalb solltest du dich als zukünftiger Hotelmanager schon frühzeitig um Praktikumsplätze bemühen und bewerben. Das duale Studium oder studienbegleitende Praktika ermöglichen nach dem Abschluss einen direkten Einstieg in einen lukrativen und attraktiven Job.



Genau wie bei der Ausbildung zum Hotelfachmann durchläufst du dabei die verschiedenen Bereiche innerhalb des Hotels und lernst somit, wie umfangreich der Beruf des Hotelmanagers eigentlich ist. Es gibt aber auch andere Möglichkeiten, bei denen man Praxiserfahrungen sammeln kann. Beispielsweise kannst du bei Vermittlern von Ferienwohnungen ein Praktikum absolvieren. Der Hintergrund solcher Praktika ist nicht nur das Sammeln von Erfahrungen, sondern es werden auch die ersten Kontakte geknüpft, die für die Zukunft in der Branche nur nützlich sein können.

Nutzen eines Praktikums

In einem Praktikum im Bereich Hotelmanagement sammelt man nicht nur wertvolle Erfahrungen im Logistikbereich, sondern auch in der Buchhaltung und der Kalkulation, im Qualitätsmanagement und im Housekeeping. Diese Praktika können in den verschiedenen Häusern ganz unterschiedlich verlaufen. Manche Studenten durchlaufen das Hotelfach von der Pike auf und verrichten dabei ähnliche Arbeiten wie ein Auszubildender zum Hotelfachmann. Offene Chefs geben auch Einblicke in die Bücher und in die Abläufe der Direktionsabteilung, so dass spezifische,
berufsbezogene Erfahrungen gesammelt werden können.

Inhalt eines Praktikums

Während eines Praktikums im Bereich Hotelmanagement kannst du in die vielen verschiedenen Abteilungen reinschnuppern – u.a. Front Office, Rooms Division, Housekeeping und Food&Beverage. So lernst du alle wichtigen
Aktionsbereiche eines Hotelmanagers kennen und kannst für dich nach einem Praktikum entscheiden, ob der Beruf des Hotelmanagers der richtige für dich ist. Wir haben hier die Aktionsbereiche und Aufgabenfelder der verschiedenen Abteilungen aufgelistet, sodass du dir ein Bild davon machen kannst, was in welcher Abteilung auf dich zukommen kann.

Front Office

Front Office, heißt einfach gesagt, Rezeption. Hier erlernt man, was ein Front Office Manager alles tun muss. Hier geht es, grob gesagt, um die Gästebetreuung. Check-in und Check-out, Übermittlung von Nachrichten an die Gäste sowie der Informationsservice für Flüge, Bahn- und Nahverkehrsverbindungen stehen auf der Checkliste des Front Office. Auch Reklamationen und der Umgang sowie das Beheben der Beschwerden fallen in das Aufgabengebiet der Front Office Manager. Zusätzlicher Service wie Freizeit- und Reisezeitplanung für die Gäste, Organisation von Botengängen und die Vermittlung von Fremdleistungen wie beispielsweise Mietwagen wird ebenfalls vom Front Office angeboten. Außerdem kann das Front Office auf Wunsch des Gastes einen Weckdienst einrichten oder Zimmerwechsel organisieren. Die Rechnungen werden zudem vom Front Office erstellt.

Housekeeping

Bei einem Praktikum im Hotelmanagement erfährst du beim Housekeeping, was alles beim Sauberhalten eines Haushalts zusammenkommt. Das Housekeeping arbeitet pro Team auf einer Etage. Dazu kommen die Flure, die Gästezimmer, der Empfangsbereich, die Treppenhäuser und andere Räumlichkeiten wie beispielsweise Tagungsräume. Das Housekeeping ist für das Hygienemanagement eines Hotels zuständig. Sie müssen das Hotel, zusammen mit dem Facility Management, instand und sauber halten. Vor allem die Zimmer- und Badreinigung ist äußerst wichtig. Zusätzlich ist das Housekeeping für die Wäsche des Personals (manchmal auch der Gäste), für Bett- und Tischwäsche verantwortlich.

Rooms Division

Bei der Rooms Division liegt der Fokus auf der Beherbergung der Gäste. Die Room Division-Abteilung ist für die Bereiche Empfang, Telefonzentrale, Guest Relation und Business Center zuständig. Auch die Portiers und der Nachtdienst sowie das Housekeeping und eventuell die Wäscherei, die Reservierung und die Technik werden von der Room Division beaufsichtigt. Sie ist diesen Abteilungen überstellt und organsiert die reibungslosen Abläufe sowie die Einhaltung und Sicherstellung der Qualität. Zudem werden bei der Room Division die Abteilungsbudgets festgelegt oder der Dienst- und Urlaubsplan erstellt. Auch ein Teil des Personalwesens fällt unter die Aufgaben der Room Division. So werden beispielsweise neue Mitarbeiter von ihr eingestellt oder Beurteilungsgespräche von ihr geführt.

Food & Beverage

Im Food & Beverage Bereich kümmern sich die Mitarbeiter um die zuständigen Abteilungen für Essen und Trinken. Dies sind beispielsweise die Küche, das Restaurant, der Bankettbereich, die Bar, der Etagen-/Zimmerservice, der Einkauf und der allgemeine Service. Die Aufgaben, die ein Food & Beverage Manager hat, sind unter anderem die Angebotserstellung und Preiskonzeption bezüglich der Speisen und Getränke oder die Auswahl der Lieferanten. Außerdem müssen sie das Budget kontrollieren sowie die Preisverhandlungen mit den Lieferanten führen.

Auslandspraktikum

Es bietet sich neben dem Inlandspraktikum auch ein Auslandspraktikum an. Wenn du ein Auslandspraktikum machst, hast du die Möglichkeit, neben der eigentlichen Arbeit deine Fremdsprachenkenntnisse zu erweitern. Für einen in deiner weiteren Laufbahn möglichen Einsatz in einem ausländischen Hotel ist es sehr wertvoll und ratsam, mehrere Fremdsprachen zu sprechen. Aber auch, wenn du in Deutschland bleiben solltest, ist Englisch die Grundvoraussetzungen für einen Job in der Hotel- und Tourismusbranche.

Die Dauer eines solchen Praktikums ist ganz unterschiedlich und beträgt zwischen vier Wochen und drei Monaten. Kost und Logis sind dabei meist frei und du erhältst oft eine angemessene Bezahlung. Auch diese kann sehr unterschiedlich ausfallen und deshalb lohnt es sich, wenn du vor der Auswahl eines Praktikumplatzes etwas genauer hinschaust. So gibt es beispielweise Websites, die dich über allerlei Praktika im Ausland informieren und auch zwischen dir und dem Hotel vermitteln wie z.B. www.praktikawelten.de oder www.travelworks.de

Ein weiterer Bereich, ein solches Praktikum zu absolvieren, sind die Vermittlungen von Ferienwohnungen. Einer der bekanntesten Vermittler ist zum Beispiel www.casamundo.de. Dabei hast du z.B. die Möglichkeit, viel über Akquise und Disposition zu lernen. Hier sind, genau wie im Hotelbereich, Flexibilität und vollster Einsatz gefragt. Außerdem bieten sich internationale Kreuzfahrtschiffe oder die besonders interessante Tätigkeit des Laien-Hoteltesters als Praktikumseinsätze an.

Mit jedem einzelnen Tag, an dem du praktische Erfahrung in der Hotellerie sammelst, ergänzt du dein theoretisches Wissen sinnvoll und nachhaltig. Dies kann sowohl während deines Hotelmanagement Studiums als auch davor oder danach für deine weitere Karriere richtungsweisend sein!

Empfiehl uns weiter: