Berufsbegleitendes Präsenzstudium Hotelmanagement

Die Tourismusbranche boomt und ist gleichzeitig einem ständigen Wandel unterlegen. Bist du bereits einer von den vielen, die in dieser Branche arbeiten und möchtest dich mit einem berufsbegleitenden Hotelmanagement Studium weiterqualifizieren? Dann bieten dir einige Hochschulen gute Möglichkeiten an, deinen Beruf, dein Privatleben und dein Studium miteinander zu kombinieren und aufeinander abzustimmen.

Als Hotelmanager wird dir definitiv nicht langweilig werden! Wenn du die Herausforderung mit sich immer wechselnden Kundenansprüchen suchst, dir Überstunden und die Arbeit an Wochenenden und Feiertagen nichts ausmachen und du gerne „den Laden schmeißt“, dann bist du hier genau richtig! Das berufsbegleitende Präsenzstudium Hotelmanagement qualifiziert dich bestens für Führungspositionen.

Ein weiterer Vorteil des berufsbegleitenden Präsenzstudiums ist, dass du regelmäßig am Unterricht teilnimmst: Dir werden Stundenplan und Lehrinhalte vorgegeben, du bist in direktem Kontakt mit deinen Kommilitonen und Dozenten und musst dich nicht abends zum Selbststudium motivieren. 

Berufsbegleitendes Präsenzstudium:

Alle Infos

Inhalte Hotelmanagement

Die Inhalte des berufsbegleitenden Präsenzstudiums Hotelmanagement sind so aufgebaut, dass du bestens auf eine Karriere als Hotelmanager vorbereitet wirst. Zunächst werden dir die wichtigen Grundlagen in BWL und VWL sowie die international ausgerichteten Zusammenhänge der Tourismusbranche vermittelt. Als zukünftiger Hotelmanager solltest du definitiv über dieses Wissen verfügen, damit du dein Hotel erfolgreich führen kannst.

Klassenunterricht

Weitere Inhalte sind:

  • Hotel- und Veranstaltungsmanagement
  • Management von Destinationen, Reiseveranstaltern, Hotels und Events
  • Nachhaltigkeit im Tourismus
  • rechtliche Grundlagen
  • Marketing
  • Personalwesen

Im Laufe der höheren Semester kannst du je nach Hochschule mit den Schwerpunkten und Spezialisierungen beginnen. Einige Hochschulen planen diese sogar schon ab dem ersten Semester mit ein.

Fremdsprachen

Wichtig, und doch vielleicht nie richtig beachtet, sind die Fremdsprachenkurse. Englisch ist eine Mindestanforderung, die du erfüllen solltest. Manche Hochschulen erwarten noch mindestens eine zweite Fremdsprache. Um deine bestehenden Sprachkenntnisse zu optimieren, werden meistens auch entsprechende Kurse – wie zum Beispiel Businessenglisch – angeboten.

Dozenten aus der Praxis

Deine Dozenten sind in der Regel Experten für ihr jeweiliges Fach und sind teilweise neben der Stelle als Dozenten selbstständig in dem Bereich. Du kannst dich also darauf verlassen, dass dein Unterricht praxisnah und lebensecht sein wird.

Zielgruppe und Voraussetzungen

Dozent unterrichtetJe nachdem, welchen Abschluss du anstrebst, gibt es verschiedene Voraussetzungen, damit du am berufsbegleitenden Präsenzstudium teilnehmen kannst.

Wenn du den Bachelor in Hotelmanagement anstrebst, solltest du die Allgemeine Hochschulreife vorweisen. Je nach Bundesland, in dem du das berufsbegleitende Studium beginnst, reicht auch die Fachgebundene Hochschulreife. Auch ohne Abitur, dafür aber mit nachweisbarer Berufserfahrung, kannst du mit deinem Studium beginnen. Welche Voraussetzungen du dazu erfüllen musst, erfährst du in unserem Artikel Hotelmanagement ohne Abitur.

Bist du bereits ein Young Professional, dann könntest du über einen Master of Business Administration (MBA) nachdenken. Dieser Abschluss ist mittlerweile ein wichtiger Abschluss für Manager geworden. In den Modulen werden dir Fachwissen, interkulturelle Kompetenz und die Fähigkeit, Probleme zu lösen, vermittelt. Außerdem schafft der MBA die Voraussetzung dafür, dass du Management- und Führungsaufgaben übernehmen kannst.

Dauer und Ablauf

Jemand betritt ein HotelzimmerWie das präsenzbegleitende Studium abläuft, hängt von deiner Hochschule ab. Einige Akademien bieten Abendunterricht an (zum Beispiel zwei Abende pro Woche), andere veranstalten Blockseminare an Wochenenden. Wieder andere Akademien kombinieren beide Zeitmodelle miteinander.

Der berufsbegleitende Hotelmanagement dauert etwa elf Semester, der Master etwa fünf Semester. Wenn du bereits über bestimmte Qualifikationen verfügst, kannst du dich im Vorfeld bei der Hochschule deiner Wahl informieren, ob die Verkürzung der Studienzeit durch Anrechnung möglich ist.

Über die Kosten des berufsbegleitenden Studiums kannst du dich ebenfalls online auf den Seiten der Hochschulen informieren oder einfach direkt hingehen und an einer Studienberatung teilnehmen.

Karriere nach dem Studium

Mit einem berufsbegleitenden Präsenzstudium in Hotelmanagement schaffst du dir die besten Voraussetzungen für deine Karriere. Mit den erworbenen Kompetenzen und dem betriebswirtschaftlichen Wissen kannst du in so ziemlich jeder Branche einsteigen, denn Fach- und Führungskräfte werden immer gesucht. Falls du einen MBA anstrebst, dann eröffnen sich dir mitunter mehr berufliche Perspektiven und neue Funktionsbereiche.

Mögliche Arbeitsfelder sind:

  • Hotels und Resorts
  • Stadt- und Destinationsmarketing
  • Unternehmensberatungen
  • Messeveranstalter
  • Eventagenturen
  • Gesundheits- und Wellnesseinrichtungen
  • u.v.m.

Gehalt

Wie in jedem Job richtet sich dein Gehalt nach verschiedenen Faktoren. Die Branche spielt eine entscheidende Rolle, ebenso deine Qualifikationen, die Stadt, die Größe des Unternehmens, für das du arbeitest. Deswegen sind die Angaben, die wir machen, lediglich eine Orientierungshilfe, aber keinesfalls ein verbindlicher Richtwert. Ausführliche Infos findest du in unserem Artikel zum Gehalt.

Ist ein berufsbegleitendes Präsenzstudium das Richtige für mich?

Hotelanlage mit großem PoolBist du jemand, der Lust darauf hat, neben der Arbeit zu studieren? Du benötigst für den Lernerfolg aber feste Abläufe wie einen Stundenplan oder eine Klasse zum Anfassen?

Dann eignet sich dieses Studienmodell für dich. Die Unterrichtseinheiten werden vorgegeben, Fragen kannst du deinen Dozenten oder Kommilitonen direkt stellen. Klar, Hausaufgaben oder Abendlektüre gehören auch zum Studium, aber durch den Präsenzunterricht hast du Verbindlichkeiten, die du einhalten solltest.

Anders ist das bei einem Fernstudium. Bei diesem Modell hast du die Möglichkeit, alles ganz alleine zu organisieren: Du bestimmst, wann du lernst und wie viel du lernst. Das ist nicht jedermanns Sache. Umso besser, dass es die Wahl zwischen verschiedenen berufsbegleitenden Studienmodellen gibt.

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 4)

Weiterempfehlen

Wenn dir unser Angebot gefällt, freuen wir uns über eine Empfehlung!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de