Weiterbildung: Fachwirt im Gastgewerbe

Wer in der Hotellerie oder Gastronomie auf der Karriereleiter weiter nach oben steigen möchte, kann das durch eine Weiterbildung tun, z. B. zum Fachwirt im Gastgewerbe mit IHK-Abschluss. Wir haben dir hier alle Infos zur Weiterbildung zusammengestellt: Inhalte, Dauer, Kosten und eine Liste mit passenden Anbietern!

Qualifizierte Fachkräfte in der Hotelbranche und der Gastronomie werden immer gesucht, denn das Hotelgewerbe verändert sich permanent. Die Ansprüche wachsen und die Gäste wollen mehr erleben, mehr Luxus und mehr Service. Um Erfolg in der Branche Erfolg zu haben, werden kompetente Führungskräfte gesucht, die sich in den verschiedenen Bereichen der Gastronomie und Hotellerie auskennen und neben dem Fachwissen auch über betriebswirtschaftliche Kenntnisse sowie Soft Skills verfügen.

Die Weiterbildung zum Fachwirt im Gastgewerbe mit einer abschließenden Prüfung vor der IHK vermittelt umfassende Kenntnisse für die verschiedenen Aufgaben im Gastgewerbe und bereitet die Teilnehmer auf leitende Aufgaben in der Branche vor.

Weiterbildung zum
Fachwirt im Gastgewerbe (IHK):
Alle Infos

Inhalte der Weiterbildung

Die Weiterbildung zum Fachwirt im Gastgewerbe (IHK) besteht aus zwei Teilen. Im ersten werden die wirtschaftsbezogenen Qualifikationen vermittelt und im zweiten die handlungsfeldspezifischen Qualifikationen.

Im wirtschaftsbezogenen Teil werden die folgenden vier Oberthemen behandelt:

  • Volks- und Betriebswirtschaft
  • Rechnungswesen
  • Recht und Steuern
  • Unternehmensführung

Die Themen im handlungsfeldspezifischen Teil bestehen aus den folgenden Kategorien:

  • Gästeorientierung und Marketing
  • Branchenbezogenes Management
  • Branchenbezogenes Recht
  • Gastronomische Angebotsformen

Die beiden Teile können auch getrennt voneinander absolviert werden und müssen nicht zwangsläufig in einem zusammenhängenden Kurs besucht werden.

Voraussetzungen

Um an der Weiterbildung zum Fachwirt im Gastgewerbe teilnehmen zu können, musst du einige Voraussetzungen erfüllen.

Abgeschlossene Berufsausbildung

Wenn du eine anerkannte Berufsausbildung in der Hotellerie oder Gastronomie abgeschlossen hast, musst du zum Zeitpunkt der Prüfung über 2 Jahre Berufserfahrung verfügen. Das bedeutet, wenn du die Fortbildung berufsbegleitend absolvierst, zählt diese Arbeitszeit auch noch in die Berufserfahrung.

Ohne abgeschlossene Berufsausbildung

Wenn du keine abgeschlossene Berufsausbildung im Gastgewerbe vorweisen kannst, kannst du die Fortbildung trotzdem absolvieren. Allerdings musst du dafür zum Zeitpunkt der Prüfung 5 Jahre einschlägige Berufserfahrung nachweisen können.

Wenn du dich nur für den wirtschaftsbezogenen Teil prüfen lassen möchtest, reicht bei einer abgeschlossenen Berufsausbildung auch ein Jahr Berufspraxis bzw. vier Jahre Berufserfahrung ohne abgeschlossene Ausbildung.

Dauer und Verlauf

Die Dauer der Weiterbildung hängt vom gewählten Modell ab – die Vollzeit-Variante ist entsprechend kürzer als eine berufsbegleitende Weiterbildung. Je nach Anbieter kann die Dauer allerdings auch beim gleichen Weiterbildungsmodell ebenfalls variieren. Grundsätzlich umfasst die Weiterbildung zum Fachwirt im Gastgewerbe ungefähr 550 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten.

Zudem kommt es auch darauf an, ob du noch die Ausbildereignungsprüfung (AdA) ablegen musst oder diese schon absolviert hast. Dieser Ausbilderschein ist eigentlich eine der Voraussetzungen, um die Weiterbildung zum Fachwirt zu beginnen. Manche Anbieter bieten den Ausbilderschein zusammen mit dem Fachwirt an – also sozusagen ein Kombipaket. In dem Fall verlängert sich die Fortbildung noch mal um einige Monate.

Einen speziellen Kompaktkurs findest du schon ab ca. 12 Wochen, dabei solltest du die Arbeitsleistung allerdings nicht unterschätzen, denn es wird viel Stoff in relativ kurzer Zeit behandelt. Ansonsten sind bei einer Vollzeit-Weiterbildung 4 Monate nicht unüblich. Berufsbegleitend liegt die Dauer je nach Anbieter zwischen 18 Monaten und 24 Monaten (ohne AdA-Schein) bzw. 30 Monaten (inkl. AdA).

Die Weiterbildung zum Fachwirt im Gastgewerbe gliedert sich in zwei Teile: zum einen die wirtschaftsbezogenen Qualifikationen und zum anderen die handlungsfeldspezifischen Qualifikationen. Beide Teile können auch getrennt voneinander absolviert werden. Zum Schluss legt man die Prüfung vor der IHK ab.

Kosten

Die Kosten variieren je nach Anbieter, Dauer und Form der Weiterbildung. Daher lässt es sich schwer pauschal beantworten. Allerdings wollen wir dich natürlich nicht vollkommen unwissend stehen lassen und geben dir daher ein paar Kosten-Beispiele.

Beispiel 1

Modell: berufsbegleitender Online-Lehrgang

Dauer: 18 Monate

Kosten: 149 Euro/Monat (gesamt: 2.680 Euro; inkl. Ausbilderschein, Prüfungsgebühr und Studienmaterial)

Beispiel 2

Modell: Fernlehrgang

Dauer: 24 Monate (ohne AdA)/30 Monate (inkl. AdA)

Kosten: 147 Euro/Monat (gesamt: 3.528 Euro)/149 Euro/Monat (gesamt: 4.470 Euro)

Beispiel 3

Modell: Fernlehrgang

Dauer: 18 Monate

Kosten: 168 Euro/Monat bei gedruckten Studienheften (gesamt: 3.024 Euro)
155 Euro/Monat bei digitalen Studienheften (gesamt: 2.790 Euro)

Tipp!

Achte bei deiner Recherche auf jeden Fall darauf, welche Posten in den Gesamtkosten enthalten sind. Denn je nachdem kann es sein, dass du noch für Prüfungen und Material zusätzlich bezahlen musst.

Die Kosten für die Prüfung vor der IHK kommen in der Regel immer noch extra dazu, da du diese direkt bei der jeweiligen IHK bezahlen musst.

Anerkennung des Abschlusses

Die Weiterbildung Fachwirt im Gastgewerbe bereitet dich auf die Prüfung vor der IHK vor. Der Vorteil daran ist, dass die IHK-Prüfungen einheitlich sind und dadurch eine gewisse Qualität der Weiterbildung bzw. Prüfung gewährleistet wird. IHK-Abschlüsse sind bundesweit anerkannt und werden daher von Arbeitgebern hoch geschätzt.

Der Fachwirt im Gastgewerbe (IHK) zählt zu den höchsten praxisorientierten Abschlüssen in der Gastronomie.

Berufliche Perspektiven nach der Weiterbildung

Wer bereits in der Hotellerie oder Gastronomie tätig ist, qualifiziert sich mit dem abgeschlossenen Fachwirt im Gastgewerbe (IHK) für die Übernahme von Führungsaufgaben und für Tätigkeiten im mittleren Management.

Fachwirte im Gastgewerbe sind in den unterschiedlichsten Bereichen sehr gefragt, da nicht nur der fachspezifische Bereich in der Weiterbildung behandelt wird, sondern auch der betriebswirtschaftliche. Dadurch werden die Absolventen zu kaufmännischen Führungskräften ausgebildet, die zur Wirtschaftlichkeit des Unternehmens beitragen.

Mögliche Einsatzgebiete sind:

  • Systemgastronomie
  • Catering
  • Restaurantmanagement
  • Hotellerie

Wer die Weiterbildung erfolgreich abgeschlossen hat, zielt natürlich im besten Fall eine höhere Stelle ab.

Typische Jobs für Absolventen sind z. B.

  • Betriebsleiter in der (System-)Gastronomie
  • Selbstständiger Franchisenehmer
  • Personalleiter
  • Assistenz des Hoteldirektors

Wenn du durch die Weiterbildung den Spaß am Lernen entdeckt hast oder gerne noch höher hinaus möchtest, kannst du mit der abgeschlossenen Weiterbildung zum Fachwirt im Gastgewerbe auch ein Studium beginnen.

Gehalt

Pauschale Angaben zum Gehalt zu machen, ist immer ein schwieriges Unterfangen. Denn eigentlich spielen zu viele Faktoren in die letztendliche Vergütung mit ein. Natürlich macht man eine Weiterbildung vor allem, um auf der Karriereleiter weiter nach oben zu steigen. Denn eine berufliche Aufstiegsfortbildung ist immer ein guter Ansatzpunkt, um mit dem aktuellen oder einem zukünftigen Chef über das Gehalt zu verhandeln.

Da der Einsatzbereich bei Fachwirten im Gastgewerbe aber so verschieden ist und damit auch das Gehalt sehr unterschiedlich ausfallen kann, können wir dir leider keine konkreten Zahlen nennen. Allerdings haben wir dir in unserem Artikel zum Thema Gehalt in der Hotellerie eine Übersicht mit verschiedenen Gehaltsbeispielen im Bereich Hotelmanagement zusammengestellt.

War dieser Text hilfreich für dich?

4,50 /5 (Abstimmungen: 4)

Kommentare

Spamschutz: Schreibe das Wort "Hotel":

Weiterempfehlen

Wenn dir unser Angebot gefällt, freuen wir uns über eine Empfehlung!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de