Weiterbildung: (Staatlich geprüfter) Hotelbetriebswirt

Du möchtest dein gesammeltes Praxiswissen aus der Hotelbranche gerne mit einer passenden Weiterbildung untermauern und dich so auch beruflich weiterentwickeln? Die Weiterbildung zum (staatlich geprüften) Hotelbetriebswirt ist da genau das Richtige! Hier findest du alle Infos zu Inhalten, Dauer, Kosten sowie eine Liste mit passenden Anbietern!

Wer gerne auf der Karriereleiter die nächste Stufe erklimmen möchte oder sein Fachwissen mit betriebswirtschaftlichen Kenntnissen festigen möchte, der kann das mit einer Weiterbildung zum Betriebswirt tun. Für die Hotelbranche gibt es dafür die spezielle Weiterbildung zum (staatlich geprüften) Hotelbetriebswirt. Auch Quereinsteiger aus fachverwandten Bereichen wie z. B. dem Tourismus oder Veranstaltungsmanagement können mit der Weiterbildung zum Hotelbetriebswirt eine neue Karriere starten.

Unterschiedliche Bezeichnungen

Auf der Suche nach der passenden Weiterbildung wirst du dabei wahrscheinlich über verschiedene Namen stoßen, z. B. „Staatlich geprüfter Hotelbetriebswirt“, „Betriebswirt mit Schwerpunkt Hotel“ oder auch nur „Hotelbetriebswirt“. Die Inhalte sind größtenteils gleich, allerdings solltest du genau auf den Abschluss achten, den du mit der jeweiligen Weiterbildung erhältst. Denn gerade bei Weiterbildungen solltest du darauf achten, dass du einen seriösen Anbieter mit einem anerkannten Abschluss wählst. Anderenfalls kann es sein, dass du viel Zeit, Geld und Mühe in eine Weiterbildung investierst, die aber von den Arbeitgebern nicht anerkannt wird und dich daher beruflich nicht unbedingt weiterbringt.

Wir wollen dir im Folgenden kurz die Unterschiede der verschiedenen Abschlüsse erläutern:

Staatlich geprüfter Betriebswirt

Der staatlich geprüfte Hotelbetriebswirt (auch: Staatlich geprüfter Betriebswirt im Hotel- und Gaststättengewerbe) ist der höchste nicht-akademische Abschluss, den man in Deutschland erwerben kann. Er ist im Deutschen Qualifikationsrahmen (DQR) und European Qualifications Framework (EQF) dem Niveau 6 eingestuft und damit auf der gleichen Stufe wie ein Bachelorabschluss angesiedelt. Aber: Absolventen erhalten nicht die gleichen Berechtigungen wie Bachelorstudenten. So kann man als Hotelbetriebswirt zum Beispiel kein Masterstudium beginnen. Am Ende der Weiterbildung musst du eine staatliche Prüfung absolvieren. In der Regel wird diese Fortbildung von staatlichen Hotelfachschulen angeboten.

Hotelbetriebswirt (institusinternes Zertifikat)

Der Hotelbetriebswirt (institutsinternes Zertifikat) wird vor allem von privaten Anbietern angeboten. Diese hängen häufig den Institutsnamen an den Abschluss (also z. B. „Hotelbetriebswirt (DHA)“), sodass direkt erkenntlich ist, wo du deine Weiterbildung zum Hotelbetriebswirt absolviert hast.

Geprüfter Betriebswirt (IHK)

Der Geprüfte Betriebswirt (IHK) wird nach dem Deutschen Qualifikationsrahmen auf der Stufe 7 angesiedelt und hat damit Masterniveau. Wir führen diesen Abschluss hier nur der Vollständigkeit halber auf, denn der Geprüfte Betriebswirt (IHK) ist vor allem allgemein gehalten und nicht speziell auf die Hotellerie oder Gastronomie ausgerichtet.

Wenn für dich nicht nur eine Weiterbildung zum Hotelbetriebswirt in Frage kommt, gibt es noch eine Vielzahl an weiteren Betriebswirt-Weiterbildungen, die ebenfalls auf die Hotellerie oder Gastronomie ausgerichtet sind, z. B. der Betriebswirt für Systemgastronomie, der Gastronomiebetriebswirt oder der F & B Betriebswirt.

In unserer Datenbank findest du sicher den passenden Anbieter für deine Weiterbildung!

Zur Datenbank

Weiterbildung Hotelbetriebswirt:

Alle Infos

Inhalte der Weiterbildung

Grundsätzlich werden in der Weiterbildung folgende Themen behandelt:

  • Betriebswirtschaftliche Themen
  • Fachspezifische Themen
  • Soft Skills
  • Fremdsprachen
  • Mitarbeiterführung/Personalwirtschaft

Die Weiterbildung zum Staatlich geprüften Hotelbetriebswirt setzt sich aus einer Kombi aus Pflichtfächern und Wahlpflichtfächern zusammen, aus denen man sich je nach Anbieter seine eigenen Prüfungsfächer zusammenstellen kann.

Innerhalb der Pflichtfächer stehen u. a. folgende Module zur Auswahl:

  • Buchführung und Abschluss
  • Wirtschaftsrecht
  • Marketing
  • Hotelorganisation
  • Lebensmitteltechnologie
  • Finanzwirtschaft

Zu den Wahlpflichtfächern gehören u. a.:

  • Catering
  • Fachpraxis Küche
  • Fremdsprachen (eine Sprache muss gewählt werden, in der Regel kann man zwischen Business Englisch, Italienisch, Spanisch und Französisch wählen)
  • Eventmanagement
  • Kommunikation

Bei privaten Anbietern können die Inhalte variieren, im Großen und Ganzen werden dort aber ebenfalls sowohl betriebswirtschaftliche und branchenspezifische Inhalte behandelt. Ob es vielleicht eine spezielle Schwerpunktlegung von Seiten des Anbieters gibt, solltest du im Vorfeld überprüfen.

Voraussetzungen

Staatlich geprüfter Hotelbetriebswirt

Die Voraussetzungen für den Staatlich geprüften Hotelbetriebswirt sind einheitlich geregelt und lauten folgendermaßen:

  • Berufsabschluss in einem gastgewerblichen Beruf (Ausbildungsdauer 2 Jahre) und 1 Jahr einschlägige Berufserfahrung 

oder

  • 7 Jahre einschlägige Berufserfahrung

Hotelbetriebswirt (Institutszertifikat)

Private Anbieter können ihre Voraussetzungen selbst festlegen, sodass du dich dafür am besten direkt beim Institut bzw. der Akademie erkundigst. In der Regel verlangen private Anbieter entweder

  • Schulabschluss und abgeschlossene Berufsausbildung (evtl. plus Berufserfahrung) 

oder

  • (Fach-) Hochschulreife

oder

  • mehrjährige Berufserfahrung 

Dauer und Verlauf

Die Dauer der Weiterbildung ist nicht immer gleich: Die Weiterbildung zum staatlich geprüften Hotelbetriebswirt dauert in der Regel 2 Jahre in Vollzeit, Weiterbildungen bei privaten Anbietern können variieren – das ist vor allem abhängig vom Zeitmodell. Im Schnitt kannst du bei einem privaten Institut von ca. 18 Monaten (3 Semester) bei einem berufsbegleitenden Fernlehrgang ausgehen.

Der Lehrgang zum Staatlich geprüften Hotelbetriebswirt setzt sich aus einer Kombination aus Pflicht- und Wahlfächern zusammen. Im 1. Jahr gibt 24 Wochenstunden für Pflichtfächer und 10 Stunden für Wahlpflichtfächer, im 2. Jahr werden 21 Pflichtfachstunden und 14 Stunden für Wahlpflichtfächer gefordert. Je nach Anbieter werden auch Praxisphasen oder Projektarbeiten angeboten bzw. verlangt, damit die Teilnehmer das theoretische Wissen auch anwenden können.

Viele Anbieter bieten diverse Zusatzqualifikationen an, sodass du während deiner Weiterbildung die Möglichkeit hast, dich noch weiter zu spezialisieren bzw. qualifizieren.

Private Anbieter bieten den Hotelbetriebswirt besonders häufig als Fernlehrgang bzw. Online-Lehrgang an. Das bedeutet, du kannst dir deine Zeit selbst einteilen. Das ist besonders praktisch, wenn du während der Weiterbildung arbeitest.

Kosten

Die Weiterbildung zum staatlich geprüften Hotelbetriebswirt wird normalerweise von staatlichen Hotelfachschulen angeboten. In diesem Fall müssen keine Gebühren für die Weiterbildung bezahlt werden, allerdings können trotzdem (geringe) Kosten für Lehrmaterial und Praxisübungen fällig werden.
Aber: Die Weiterbildung an den staatlichen Hotelfachschulen findet in der Regel in Vollzeit statt, sodass die Finanzierung trotzdem zum Thema werden kann. Denn neben der Vollzeit-Weiterbildung bleibt höchstens noch Zeit für einen Nebenjob, daher solltest du dir im Voraus überlegen, wie du deinen Lebensunterhalt während der Zeit der Fortbildung finanzierst.

Private Anbieter verlangen in der Regel Studiengebühren für die Hotelbetriebswirt-Weiterbildung. Die Höhe ist von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich und hängt auch vom gewählten Modell ab: Berufsbegleitende Weiterbildungen dauern natürlich länger als Vollzeit-Weiterbildungen, sodass die Kosten insgesamt höher ausfallen können.

Beispiele

Hier haben wir ein paar Kosten-Beispiele für dich recherchiert:

Beispiel 1

Modell: berufsbegleitender Fernlehrgang Hotelbetriebswirt (DHA)

Dauer: 19 Monate

Kosten: 149 Euro/Monat (gesamt: 2.981 Euro; inkl. Ausbilderschein, Prüfungsgebühr und Studienmaterial)

Beispiel 2

Modell: Fernstudium Hotelbetriebswirt

Dauer: 2 Jahre

Kosten: 120 Euro/Monat (plus 190 Euro Anmeldegebühr)

Beispiel 3

Modell: Fernlehrgang Hotelbetriebswirt (IST)

Dauer: 18 Monate

Kosten: 158 Euro/Monat bei gedruckten Studienheften (gesamt: 2.844 Euro)
145 Euro/Monat bei digitalen Studienheften (gesamt: 2.610 Euro)

Tipp!

Bei deiner Suche nach einer Weiterbildung solltest du immer darauf achten, was alles in den Kosten enthalten ist. Denn ansonsten kann der Betrag durch Prüfungsgebühren oder Kosten für Studienmaterial höher ausfallen als angenommen.

Anerkennung des Abschlusses

Wie wir dir schon weiter oben unter dem Abschnitt „Unterschiedliche Bezeichnungen“ erläutert haben, gibt es verschiedene Abschlüsse bei der Weiterbildung zum Hotelbetriebswirt. Der Titel „Staatlich geprüfter Hotelbetriebswirt“ ist staatlich geregelt und hat beim DQR das gleiche Niveau wie ein Bachelorstudium. Daher ist dieser Abschluss bei Arbeitgebern sehr beliebt und du musst in der Regel keine Angst haben, dass dein Chef die Weiterbildung nicht anerkennt.

Bei privaten Anbietern gibt es keine einheitliche Prüfung, jedes Institut kann selbst festlegen, welche Inhalte gelehrt und geprüft werden. In der Regel wird diese Weiterbildung von bekannten Instituten wie der Deutschen Hotelakademie oder dem IST-Studieninstitut angeboten, sodass du dir keine Sorgen um die Anerkennung machen musst. Im Zweifelsfall solltest du dich allerdings mit deinem Arbeitgeber abstimmen oder schauen, ob du ehemalige Kursteilnehmer findest, die du nach ihren Erfahrungen befragen kannst. Denn es wäre schade um die Zeit und das Geld, wenn dich die Fortbildung im Nachhinein nicht weiterbringt.

Berufliche Perspektiven nach der Weiterbildung

Fachkräfte, die sich neben dem branchenspezifischen Wissen auch mit BWL und Mitarbeiter- bzw. Unternehmensführung auskennen, sind in der Hotelbranche sehr gefragt. Durch die Weiterbildung zum (Staatlich geprüften) Hotelbetriebswirt sind die Absolventen für die Übernahme von Führungspositionen und gehobenen Aufgaben in der Hotellerie und Gastronomie qualifiziert.

Die Einsatzbereiche sind vielfältig, neben den verschiedenen Abteilungen im Hotel kommen auch die Gastronomie bzw. der Food and Beverage-Bereich oder die Hotelverwaltung in Frage.

Hotelbetriebswirte können u. a. in folgenden Positionen eingesetzt werden:

  • Front-Office-Manager
  • Einkaufsleiter
  • Guest-Relations-Manager
  • Hoteldirektor
  • Kaufmännischer Leiter
  • Personalchef

Wenn du durch deine Weiterbildung deinen Spaß am Lernen entdeckt hast, kannst du dich natürlich noch weiter fortbilden, z. B. zum Fachwirt im Gastgewerbe (IHK).

Einige Anbieter bieten auch ein Top-Up Bachelorstudium an, das bedeutet, du kannst dir deine Weiterbildung zum Hotelbetriebswirt auf das Studium anrechnen lassen und hast z. B. nach 2 zusätzlichen Semestern an einer Partnerhochschule deinen Bachelorabschluss.

Gehalt

Die Frage nach dem Gehalt ist natürlich immer besonders interessant. Denn wer sich weiterbildet, möchte in der Regel beruflich weiter nach oben auf der Karriereleiter steigen und dadurch auch mehr verdienen. Leider lassen sich die Gehaltsangaben nur schwer pauschalisieren, denn es fließen zu viele Faktoren in die letztendliche Höhe ein: Unternehmensgröße, Standort und Berufserfahrung sind nur einige Beispiele, die sich auf deine Vergütung auswirken können.

Zudem ist dein Weg mit einer Weiterbildung zum Hotelbetriebswirt nicht fest vorgeschrieben – wie wir im Abschnitt Berufsperspektiven schon geschrieben haben, stehen dir nach deiner Fortbildung Positionen vom Front-Office-Manager bis hin zum Hoteldirektor offen. Dadurch ist es noch schwieriger, konkrete Angaben zu machen. Und wie schon erwähnt: Die Berufserfahrung und damit auch dein Alter spielen eine große Rolle. Machst du deine Weiterbildung zum Hotelbetriebswirt relativ früh nach Ende deiner Ausbildung wirst du in der Regel weniger verdienen als Absolventen, die evtl. schon 20 Jahre im Beruf stehen.

Euro-Geldscheine von links nach rechts mit aufsteigendem Wert

In unserem Artikel zum Gehalt im Hotelmanagement haben wir dir einige konkrete Gehaltsbeispiele zusammengefasst.

Mehr erfahren

War dieser Text hilfreich für dich?

4,20 /5 (Abstimmungen: 5)

Kommentare

Spamschutz: Schreibe das Wort "Hotel":

Weiterempfehlen

Wenn dir unser Angebot gefällt, freuen wir uns über eine Empfehlung!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de