Weiterbildungen Hotelmanagement

Du möchtest gerne eine Weiterbildung im Bereich Hotelmanagement machen, aber hast noch keine klaren Vorstellungen davon, wie du vorgehen sollst? Und überhaupt: Du brauchst erstmal einen Überblick? Dann bist du hier genau richtig. Auf dieser Seite findest du alle Infos rund um die Weiterbildung Hotelmanagement.

Vielleicht verwirren dich die vielen Weiterbildungen im Bereich Hotelmanagement und du hast festgestellt, dass es keine einheitlichen Infos gibt. Dann liegst du mit dieser Beobachtung richtig: Keine Weiterbildung ist wie die andere. Es gibt unterschiedliche Anbieter, Unterrichtsformen, Themengebiete. Wir erklären dir in dieser Rubrik einige Weiterbildungen ausführlicher und bieten dir eine Datenbank mit vielen Weiterbildungen an, sodass du direkt nach dem passenden Anbieter suchen kannst.

Mann im Anzug hält fünf Würfel mit Sternmotiv in der Hand

Weiterbildungen im Detail

Wir erläutern dir hier einige Weiterbildungen im Bereich Hotelmanagement genauer:

Zur Übersicht

Jemand schreibt etwas auf einer Tastatur

Weiterbildung finden

Du hast angesichts der Vielzahl der Möglichkeiten den Überblick verloren? In unserer ausführlichen Datenbank findest du eine Vielzahl an Weiterbildungen für den Bereich Hotellerie und Gastronomie sowie den passenden Anbieter auf einen Blick!

Zur Datenbank

Hotelmanagement-Weiterbildungen:

Alle Infos

Gute Gründe für eine Weiterbildung

Ob eine Weiterbildung wirklich nötig ist, hängt von deinen beruflichen Zielen, Interessen usw. ab. Bist du in deinem Beruf zufrieden und erfolgreich, stellt sich die Frage nach einer Weiterbildung gar nicht. Möchtest du aber eine Veränderung oder deinen Horizont erweitern, dann lohnt sie sich auf jeden Fall. Warum? Darum:

Du erhältst neue, wertvolle Qualifikationen und Fachkompetenzen. Dein Wissen ist auf dem allerneusten Stand.

Neue berufliche Wege öffnen sich und damit steigen auch die Chancen auf ein besseres Gehalt.

Du selbst stellst dich einer neuen Herausforderung und wagst dich aus deiner Komfortzone heraus.

Du kannst während der Weiterbildung wertvolle Kontakte knüpfen.

Im besten Fall ist die Weiterbildung IHK-zertifiziert und wird somit deutschlandweit anerkannt.

Tatsächlich ist der Hotelmarkt hart umkämpft. Kleinere Betriebe schließen oder werden von großen aufgekauft. Aus diesem Grund werden händeringend qualifizierte Mitarbeiter gesucht. Auch das ist ein guter Grund, um eine Weiterbildung zu absolvieren: Du bleibst für den Arbeitsmarkt und deinen (zukünftigen) Arbeitgeber attraktiv.

Dauer der Weiterbildung

Teilnehmer einer Weiterbildung sitzen an einem großen Tisch und hören dem Dozenten zuDie Weiterbildungen im Bereich Hotelmanagement laufen sehr unterschiedlich ab und auch die Dauer ist von der jeweiligen Bildungseinrichtung abhängig. Unterscheiden kannst du immerhin zwischen Kurzseminaren, die nur wenige Tage dauern und Weiterbildungen, die eine Dauer von fünf bis sogar 24 Monate umfassen.

Die Bildungseinrichtung entscheidet, ob die Weiterbildung als Vollzeit-Präsenzveranstaltung stattfindet oder als Fernkurs. Bei einem Fernkurs bist du im Prinzip dein eigener Herr und entscheidest selbst, wann du lernst und wann du vom Angebot des Online-Campus Gebrauch machst. Bei der Präsenzveranstaltung bist du verpflichtet, zum Unterricht zu erscheinen. Aufgrund der vielen individuellen Unterschiede informierst du dich am besten frühzeitig bei den Bildungseinrichtungen: Entweder online oder in persönlichen Beratungsgesprächen. Dort erfährst du auch alles zu den Anmeldefristen und den Kosten.

Gibt es qualitative Unterschiede zwischen den Weiterbildungen?

Teilnehmerin einer Weiterbildung meldet sichJa, es gibt qualitative Unterschiede! Schwarze Schafe gibt es immer, die mit hundertprozentiger Erfolgsgarantie locken.

Wenn du bei deiner Suche nach Weiterbildungen auf folgende Dinge beim Anbieter achtest, bist du schon so ziemlich auf der sicheren Seite.

  • Transparenz in Bezug auf Kosten, Inhalte, Methoden, Dauer, etc.
  • Die Bildungseinrichtung sollte eine umfassende und kostenlose Beratung anbieten
  • Die Zielgruppe der Weiterbildung und deren Vorkenntnisse – wenn nötig - sollte ersichtlich sein
  • Die Dozenten sind Experten auf ihrem Gebiet
  • Im besten Fall handelt es sich um eine IHK-zertifizierte Weiterbildung, die ohnehin einen sehr guten Ruf genießt und deutschlandweit in allen Unternehmen anerkannt ist

Weil es verschiedene Arten von Zertifikaten gibt, empfehlen wir dir, dich nach einer IHK-zertifizierten Weiterbildung umzusehen. Wie erwähnt: Sie sind allgemein anerkannt. Bei institutsspezifischen Abschlüssen und Teilnahmebescheinigungen liegt es im Ermessen der potenziellen Arbeitgeber, ob sie den Abschluss anerkennen bzw. als ausreichend erachten für ihr Unternehmen.

Wie finanziere ich eine Weiterbildung?

Frau sitzt mit einem Laptop auf dem Boden in ihrer Wohnung und informiert sich im InternetDie Kosten der Weiterbildungen sind unterschiedlich hoch. Wenn wir davon ausgehen, dass du kein Tagesseminar belegen wirst, sondern eine mehrmonatige Veranstaltung, dann bewegen sich die Kosten ab 120 Euro monatlich aufwärts. Ob darin bereits Kosten für Lehrmaterial und gegebenenfalls Prüfungskosten enthalten sind, sollte der Anbieter transparent online oder im Infomaterial darlegen.

Für die Investition in deine Karriere kann eine enorme Geldsumme zusammenkommen. Nicht jeder kann sie aus eigener Tasche finanzieren. Aber das sollte kein Grund sein, jede Planung über den Haufen zu werfen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten der Finanzierung.

1. Du kannst deine Weiterbildung aus eigener Tasche zahlen, wenn du über die finanziellen Mittel verfügst.

2. Es gibt die betriebliche Weiterbildung: Glückwunsch, wenn du an einer solchen teilnehmen kannst, denn in diesem Fall schickt dich dein Arbeitgeber dorthin und übernimmt alle Kosten.

3. In bestimmten Fällen übernimmt die Agentur für Arbeit die Kosten einer Weiterbildung per Bildungsgutschein. Allerdings musst du deinem Berater gegenüber gute Gründe für eine angestrebte Weiterbildung nennen, denn sie wird nicht ohne weiteres genehmigt.

4. Du kannst dir Unterstützung bei verschiedenen Förderern holen, die dir Zuschüsse gewähren oder Kredite mit niedrigen Zinsen vergeben. Auch der Staat fördert mittels Bildungsprämie eine Weiterbildung.

Tipp: Oft findest du schon auf den Internetseiten der Anbieter Hinweise zur Finanzierung der Weiterbildungen.

Die Alternative: Das berufsbegleitende Hotelmanagement Studium

Nach den vielen Infos hast du möglicherweise den Eindruck, dass eine Weiterbildung nicht deinen Vorstellungen entspricht. Eine Alternative wäre ein berufsbegleitendes Hotelmanagement Studium. Es bietet dir verschiedene Studienmodelle, mit denen du Beruf und Uni gut vereinbaren kannst. Wenn du darauf aus bist, einen Sprung auf der Karriereleiter zu machen, wird das berufsbegleitende Studium mit einem Bachelor- oder Masterabschluss eine Alternative für dich sein.

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 3)

Weiterempfehlen

Wenn dir unser Angebot gefällt, freuen wir uns über eine Empfehlung!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de