Karriere in der Hotellerie

Du willst Karriere in der Hotelbranche machen? Dann hast du sehr viele Möglichkeiten, denn die Einsatzgebiete im Hotel sind vielfältig. Wir stellen dir hier ein paar exemplarische Berufe in der Hotellerie vor, die du nach einem Hotelmanagement Studium anstreben kannst.

Im Hotel gibt es die unterschiedlichsten Bereiche. Zum einen die, die man sofort mit dem Hotelleben verbindet: Rezeption, Zimmerreinigung, Room Service, Bar, Restaurant, Spa/Wellness etc. Aber auch die Personalabteilung, das Marketing oder die Finanzbuchhaltung gehören dazu und sind unerlässlich für ein gut laufendes Hotel. Wir stellen dir hier einige Berufsprofile vor, die typisch in der Hotelbranche sind und die sozusagen nach deinem Hotelmanagement Studium auf dich warten.

Aber denk dran: Wir stellen dir hier Management- bzw. leitende Positionen vor. Direkt nach deinem Studium wirst du sehr wahrscheinlich erst mal auf einer niedrigeren Stufe einsteigen, zum Beispiel als Assistant für einen bestimmten Bereich. Dennoch kannst du durch gute Arbeit schnell aufsteigen.

Karriere in der
Hotellerie

Mögliche Berufe in der Hotellerie

Hier stellen wir dir einige Positionen im Hotel genauer vor, damit du dir ein besseres Bild vom Berufsalltag machen kannst.

Front Office Managerin
Front Office Managerin

Front Office Management

Der Front Office Manager ist für alles verantwortlich, was mit der Rezeption und dem Empfang bzw. der Bewirtung der Gäste zusammenhängt. Er hat den Überblick über die Buchungssituation und weiß, wer wann an- und abreist und ist der erste Ansprechpartner für die Wünsche oder eventuelle Probleme der Gäste. Abhängig vom Hotel gehören noch verschiedene Unterabteilungen zum Front Office, wie z. B. ein Conciergeservice oder der Nachtportier.

Der Front Office Manager ist für die Leitung der verschiedenen Aufgaben in diesem Bereich zuständig, optimiert Abläufe und hat die Personaleinsatzplanung im Blick. Trotzdem arbeitet der Front Office Manager in der Regel auch im täglichen Betrieb mit. Für die Arbeit an der Rezeption ist es sehr wichtig, dass du dich nicht stressen lässt, freundlich bleibst und den Überblick behältst – auch wenn gerade ein ganzer Reisebus einchecken möchte, während das Foyer beispielsweise gerade von Kongressteilnehmern überfüllt ist.

Gerade durch den ständigen Kontakt mit Gästen ist es wichtig, dass du an der Rezeption über viel Empathie und Hilfsbereitschaft verfügst. Denn den ersten Eindruck vom Hotel und für ihren Aufenthalt bekommen die Gäste in der Regel beim Check-In am Empfang. Dieser Aufgabenbereich sollte also nicht unterschätzt werden.

Typische Aufgaben:

  • Buchungsanfragen bearbeiten
  • Telefonservice
  • Gäste in Empfang nehmen (Check-In und Check-Out)
  • Gästewünsche erfüllen/Conciergeservice (Taxi rufen, Tisch im Restaurant reservieren, An- und Abflugzeiten ermitteln etc.)
Revenue Manager
Revenue Manager

Revenue Management

Das Revenue Management beschäftigt sich mit der Optimierung des Umsatzes, besonders in Bezug auf die Zahl der Buchungen und der Zimmerauslastung im Hotel. Der Revenue Manager sorgt unter anderem dafür, dass das Verhältnis von Preis und Menge der Zimmer stimmt, um den bestmöglichen Gewinn zu erzielen. Neben der Analyse des Marktes bist du als Revenue Manager daher auch für die Preisgestaltung und die Budgetierung verantwortlich. Dieses Berufsbild ist noch relativ neu und orientierte sich ursprünglich an der flexiblen Preisgestaltung der verschiedenen Airlines.

Wenn du dich für dieses Aufgabenfeld im Hotel interessierst, solltest du auch die Augen nach dem Begriff „Yield Management“ aufhalten. Oft werden diese beiden Begriffe auch als Synonym verwendet, was aber nicht ganz richtig ist, da das Yield Management nur einen Teilbereich des Revenue Managements darstellt. Während das Yield Management hauptsächlich auf eine Qualitätssteigerung der Buchungen durch spezielle Preisstrategien abzielt, geht es beim Revenue Management um die Optimierung des gesamten Buchungsvolumens.

Diese Aufgabe erfordert daher ein gutes Verständnis für Mathematik, Strategie und Wirtschaft, denn im Revenue Management hast du vor allem mit Zahlen, Formeln und Algorithmen zu tun und bist wenig bis gar nicht im direkten Kundenkontakt.

Typische Aufgaben:

  • Kontrolle der Buchungen/Auslastung des Hotels
  • Forecasting
  • Erstellung von Statistiken
  • Trendanalyse
  • Analyse des Buchungsverhaltens der Gäste
  • Strategische Preisgestaltung der Zimmer
Housekeeping Managerin
Housekeeping Managerin

Housekeeping Management

Die primäre Aufgabe des Housekeepings in einem Hotel ist die Sauberkeit der Räumlichkeiten. Während man oft erst mal nur an die Zimmerreinigung denkt, sind die Mitarbeiter im Housekeeping allerdings auch für alle anderen Räume im Hotel verantwortlich. Da das Putzen im besten Fall unbemerkt stattfindet und daher oft nur wenig Zeit für die Reinigung ist, ist es äußerst wichtig, dass die Abläufe bekannt sind und ein genauer Zeitplan eingehalten wird.

Als Housekeeping Manager kümmerst du dich um die Optimierung der Reinigungsabläufe und kontrollierst, ob die Qualitätsstandards eingehalten werden: Ist alles sauber? Sind neue und genügend Handtücher ausgegeben worden? Funktionieren die Geräte? Ist alles aufgefüllt worden? Auch die Personalplanung, die Einarbeitung und Schulung neuer Mitarbeiter und das Qualitätsmanagement sowie Kenntnisse über die jeweiligen Hygienevorschriften gehören zu den Aufgaben des Managers.

Auch mit dem Facility Management arbeitet der Housekeeping Manager eng zusammen (oft ist das Housekeeping auch ein Teilbereich des Facility Managements), damit defekte Geräte o. Ä. schnellstmöglich repariert bzw. ausgetauscht werden.

Das Housekeeping wird oft etwas belächelt, weil es hauptsächlich ums Putzen geht, aber die Sauberkeit des Hotels und der Zimmer ist eins der Hauptaushängeschilder des Hotels. Kommt der Gast in ein dreckiges oder unordentliches Zimmer, wird er wenig Lust auf einen erneuten Besuch in diesem Hotel haben. Die sorgfältige Ausübung des Housekeepings ist also sehr wichtig.

Typische Aufgaben:

  • Kontrolle der gereinigten Zimmer
  • Einsatzplanung der Mitarbeiter
  • Einarbeitung neuer Mitarbeiter 
  • Kundenbeschwerden oder -anmerkungen bearbeiten
Hotelmanager
Hotelmanager

Hotelmanagement

Der Beruf des Hotelmanagers wird oft gleichgesetzt mit dem des Hoteldirektors, auch wenn das nicht immer der Fall ist. International wird diese Position als General Manager bezeichnet. Zum Aufgabengebiet eines Hotelmanagers gehört im Prinzip alles, denn der Hotelmanager steht in engem Kontakt zu den verschiedenen Teilbereichen wie z. B. dem Food & Beverage, dem Housekeeping oder der Personalabteilung. Das bedeutet, dass du für die Stelle des Hotelmanagers viel Erfahrung und gute Kenntnisse über die Abläufe in Hotels benötigst. Nur so weißt du, worauf es in den verschiedenen Bereichen ankommt, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.

Auch die strategische Ausrichtung des Hotels gehört in den Aufgabenbereich des Hotelmanagers: Ist das Hotel wirtschaftlich gut aufgestellt? Läuft das Marketing erfolgreich? Können interne Prozesse verbessert werden? Sind die Konditionen mit Lieferanten optimal?

Je nach Größe des Hotels kann es bei Notfällen auch durchaus vorkommen, dass du im Tagesgeschäft mitanpacken musst und beispielsweise an der Rezeption aushelfen musst. In der Regel kommt das aber eher bei kleinen Hotels und weniger bei internationalen Hotelketten vor. Als Hotelmanager solltest du also auf viele verschiedene Aufgaben vorbereitet sein und dich darauf einstellen, dass kein Tag dem anderen gleicht und immer etwas unvorhergesehenes passieren kann.

Typische Aufgaben:

  • Organisation und Koordination der Betriebsabläufe
  • Verkaufskonzepte erstellen und umsetzen
  • Geschäftsbericht erstellen
  • Preiskalkulation
Unternehmensberaterin
Unternehmensberaterin
Porträt Andreas Rietz

Unternehmensberater & Moderator

Mehr erfahren

Unternehmensberater für das Gastgewerbe

Wer nach ein paar Jahren im Beruf merkt, dass beispielsweise die Arbeitszeiten im Hotelbusiness nichts für einen sind, der hat auch die Möglichkeit, nur indirekt im Hotelbusiness zu arbeiten – zum Beispiel in einer Unternehmensberatung, die sich auf Beratungsleistungen für die Hotellerie und das Gastgewerbe spezialisiert hat.

Als Unternehmensberater wirst du von Hotels und Gastronomieunternehmen beauftragt, die die Abläufe und Prozesse in ihrem Unternehmen verbessern wollen. Dafür guckst du dir die internen Betriebsprozesse beim Auftraggeber vor Ort genau an und analysierst die bestehenden Prozesse: Wo gibt es Probleme? An welcher Stelle kann man etwas verändern, damit der interne Betriebsablauf verbessert wird? Um bestehende Probleme erkennen und eine kompetente Analyse erstellen zu können, solltest du über ausreichend Berufserfahrung in der Hotelbranche verfügen, damit du genau weißt, wie in dieser Branche gearbeitet wird. Auch tiefgehende Kenntnisse der BWL sind unbedingt nötig, da es natürlich immer um die wirtschaftliche Machbarkeit der vorgesehenen Änderungen geht.

Nach der Analyse folgt dann die Konzeption und Umsetzung einer Strategie, um den bestehenden Zustand zu optimieren. Falls du die passenden Kompetenzen hast, kann es auch vorkommen, dass du die Mitarbeiter selbst schulst und sie so für die anstehenden Veränderungen und die neuen Abläufe qualifizierst.

Auch Hoteltester arbeiten oft für eine Unternehmensberatung.

Typische Aufgaben:

  • Kundenbetreuung
  • Status Quo des Kunden analysieren
  • Konzepte entwickeln
  • Seminare halten
Hoteltester
Hoteltester


Ausführliche Informationen zum Beruf und Werdegang findest du auf unserer Seite über den Hoteltester!

Zum Artikel

Hoteltester

Hoteltester klingt für viele wie ein Traumjob: Urlaub in den besten Hotels machen und dafür auch noch bezahlt werden. Im Prinzip ist das auch nicht falsch, allerdings variiert die Qualität der Hotels natürlich und arbeiten musst du als Hoteltester natürlich trotzdem. Denn um die verschiedenen Aspekte des Hotels bewerten zu können, musst du als Tester einen Fragenkatalog ausfüllen, der in der Regel aus über 1.000 Fragen bestehen kann. Außerdem ist es wichtig, dass du dich dem jeweiligen Hotel anpasst – egal, ob Ferienanlage am Strand oder 5-Sterne-Luxushotel. Ein gewisses schauspielerisches Talent gehört also dazu. Denn du darfst dich im besten Fall natürlich nicht als Tester zu erkennen geben.

Zu den Aufgaben eines Hoteltesters gehören die genaue Inspektion der Zimmer und Hotelanlagen sowie das Testen der verschiedenen Angebote und Restaurants. Um zu wissen, was in einem Hotel wichtig ist und was vielleicht nicht gut gelöst ist, solltest du im besten Fall über das passende Hintergrundwissen der Hotelabläufe besitzen.

Hoteltester ist nur in wenigen Fällen ein Vollzeitjob, häufiger werden die Stellen an Freiberufler vergeben, viele Angebote richten sich auch an Studenten, die nebenbei Geld verdienen möchten. Typische Arbeitgeber sind spezialisierte Unternehmensberatungen oder auch Hotelketten, die eigene Tester haben.

War dieser Text hilfreich für dich?

4,67 /5 (Abstimmungen: 3)

Weiterempfehlen

Wenn dir unser Angebot gefällt, freuen wir uns über eine Empfehlung!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de