Duales Studium Gastronomie

Du bist gerne unter Menschen, hast eine Leidenschaft für gutes Essen und Kulinarik und hast auch in stressigen Situationen immer ein Lächeln auf den Lippen? Dann bist du wie gemacht für die Gastronomie. Mit einem dualen Studium Gastronomie kannst du deine praktische Erfahrung mit theoretischem Wissen untermauern und ebnest dir so einen schnellen Weg ins Management. Neugierig geworden? Dann erfahre hier alles zum dualen Gastronomie Studium und finde einen passenden dualen Studienplatz oder ein Unternehmen für dein Studium.

Das duale Studium Gastronomie in Kürze

Wagenrad große Pizza, ein großer Massivholztisch in der Mitte und eine offene Küche, von der aus die Gäste jeden Handgriff des Pizzabäckers beobachten können. Kommt dir dieses Gastro-Konzept bekannt vor?

Wenn du auch innovative und einzigartige Restaurantideen kreieren willst und ein tolles Lokal mehr für dich ist als die Speisen auf dem Teller, dann ist ein duales Studium Gastronomie genau richtig für dich.

BWL gepaart mit Lebensmitteltechnologie und Ernährungswissenschaften – das Gastronomie Studium bietet dir das Beste aus beiden Welten. Du weißt, welche Zutaten ein Restaurantkonzept benötigt, um wirtschaftlich erfolgreich sein. Gleichzeitig bist du dir auch über gute Qualität in der Küche bewusst.

Nach deinem Studium stehen dir die unterschiedlichsten Karriereoptionen in der Berufswelt offen. Führungspositionen in Hotels- und Gastrobetrieben sind ebenso denkbar wie spannende Tätigkeiten in Themenparks, auf Kreuzfahrtschiffen oder in Unternehmensberatungen.

Freie duale Studienplätze in der Gastronomie

Alle Infos zum dualen Gastronomie Studium

Passende Hochschulen und Unternehmen

Hier in unserer Datenbank findest viele Unternehmen und alle Hochschulen, die ein duales Studium Gastronomie anbieten.

Freie duale Studienplätze

Noch auf der Suche nach einem passenden Praxispartner für dein duales Gastronomie Studium? Hier findest du freie Studienplätze.

Voraussetzungen und Bewerbung

Die nachfolgenden Voraussetzungen beziehen sich auf ein duales Bachelorstudium, da duale Masterstudiengänge im Bereich Gastronomie aktuell nicht angeboten werden.

Wie bei einem Vollzeitstudium gilt auch die Allgemeine (Fach)Hochschulreife oder fachgebundene Hochschulreife als Zulassungsvoraussetzung für ein duales Gastronomie Studium.

Zudem werden gute Englischkenntnisse von den meisten Hochschulen vorausgesetzt.

Um für ein duales Studium zugelassen zu werden benötigst du in den meisten Fällen zuerst einen Arbeitsvertrag vom Unternehmen, bei dem du die Praxisphasen durchlaufen wirst.

Dauer und Verlauf

Für ein duales Studium Gastronomie musst du in der Regel sechs bis sieben Semester einplanen. Je nach Studienmodell teilt sich dein Studium in unterschiedlich lange Praxis- und Theoriephasen ein. Besonders weit verbreitet sind das Blockmodell, das Wochenmodell oder das Abendmodell. Wenn du mehr zu den unterschiedlichen Zeitmodellen erfahren möchtest, schau unbedingt auf unseren Artikel zum dualen Studium.

Vermehrt finden sich auch Hochschulen, die eine Kombination aus Präsenz- und Onlineveranstaltungen in ihren Studienplan integriert haben.

Die Gastronomiebranche ist, wie auch die Hotel- und Tourismusbranche, sehr international. Viele Hochschulen bieten ihren Studierenden die Möglichkeit, im fortgeschrittenen Verlauf des Studium ein Auslandssemester einzulegen und so wertvolle internationale Erfahrung zu sammeln.

Nach erfolgreichem Bestehen aller Prüfungen und dem Schreiben der Bachelorarbeit wird dir in der Regel der Bachelor of Arts (B.A.) verliehen. Abhängig von der Hochschule erwirbst du während des Studiums zwischen 180 und 210 ECTS Punkte.

Inhalte

Im Gastronomiemanagement Studium blickst du hinter die Kulissen. Du weißt nicht nur, was es braucht, ein leckeres Essen zu kochen. Du kennst auch die Prozesse in und um die Küche herum. Sowohl betriebswirtschaftliche Inhalte als auch Gastronomie-spezifische Themen stehen auf deinem Lehrplan. Desweiteren erwirbst du wertvolle Methodenkompetenzen, um in der Lage zu sein, große Betriebe erfolgreich zu managen.

Typische Inhalte, die dir im dualen Studium Gastronomie begegnen:

  • Küchentechnologie
  • Qualitätsmanagement
  • Ernährungslehre
  • Personalplanung
  • Ernährungs- und Gastronomiekonzepte
  • Warenkunde
  • Nachhaltigkeit im Foodservice

Visionäre voraus!

Strategische Denker werden im Gastronomie Studium voll und ganz auf ihre Kosten kommen. Nachhaltige Gastro-Konzepte mit Weitsicht erstellen, professionelle Caterings planen oder Unternehmensstrategien für die Zukunft entwickeln, sind eine der Hauptfähigkeiten, die du im dualen Studium Gastronomie erwirbst.

Nach deinem Studium bist du gewappnet, um alle beruflichen Herausforderungen rund um die Gastronomiebranche zu bestehen.

Karriere und Gehalt

Absolventen eines Gastronomie Studiums sind in den unterschiedlichsten Bereichen zu finden – ob im Management von Küchen, Führungspositionen in Hotels und Restaurants oder in entsprechenden Marketingabteilungen.

Doch auch Unternehmensberatungen mit Spezialisierung auf die Gastro-Branche, Caterer oder entsprechende Zuliefererbetriebe bieten attraktive Arbeitsplätze für Absolventen.

Gehalt

Was du während deines dualen Studiums verdient, lässt sich nicht pauschal sagen. Abhängig vom Arbeitgeber kann das Gehalt variieren. Nach unseren Recherchen kannst du im Studium mit einer Vergütung zwischen 500 und 900 Euro im Monat rechnen. Doch lass dich vom vermeintlich niedrigen Verdienst nicht abschrecken. Viele Arbeitgeber übernehmen die Studiengebühren, die Kosten für Lehrmaterial sowie eventuelle Anfahrts- und Übernachtungskosten.

Nach erfolgreichem Abschluss sieht es auch anders aus. Zwischen 1.900 und 2.200 Euro können Berufseinsteiger mit Studienabschluss in der Gastronomiebranche verdienen.

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 1)

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de