Schließen
Sponsored

Hotelmanagement Weiterbildung in Hamburg: Anbieter & Kurse

4 Anbieter bieten eine Hotelmanagement Weiterbildung in Hamburg an

Hotelmanagement Weiterbildung

Die Tourismusbranche ist ein großes Wachstumsfeld und damit einhergehend wächst auch der Hotel-Bereich. Wer in dieser Branche eine führende Position anstrebt, hat zahlreiche Möglichkeiten für eine Weiterbildung.

Alle Anbieter auf einen Blick

In unserer großen Datenbank findest du alle Anbieter für eine Weiterbildung im Bereich Hotelmanagement! Damit kannst du gleich nach dem richtigen Seminar für dich suchen.

Ein Manager trägt immer große Verantwortung und muss sich um diverse Belange gleichzeitig kümmern. Dafür gibt es ein lukratives Gehalt und ebenso verführerische Aufstiegschancen. Ein Hotelmanager kümmert sich nicht nur um die Gäste des Hotels – er stellt Personal ein, überwacht seine Ausbildung, erkennt die individuellen Stärken und Schwächen und macht sich diese zunutze, um einen reibungsfreien und profitablen Betrieb aufrechtzuerhalten. Ob national oder international – es gibt sehr viele Möglichkeiten zwischen denen es sich zu entscheiden gibt.

Entsprechende Weiterbildungen beschäftigen sich entsprechend ausgiebig mit der Betriebs- und Volkswirtschaft, Personalführung, Planung, Marketing, Recht oder dem Rechnungswesen. Oftmals besteht auch die Möglichkeit sich zu spezialisieren, zum Beispiel auf den Spa- und Wellnessbereich.


Hotelmanagement Weiterbildung in Hamburg gesucht?

Hotelmanagement Weiterbildung in Hamburg gesucht?

Hamburg

In der Hansestadt Hamburg – die zugleich ein deutsches Bundesland ist – leben mehr als 1,86 Millionen Menschen auf einer Fläche von 755 Quadratkilometern. Damit ist Hamburg das zweitkleinste Bundesland, aber die nach Einwohnern zweitstärkste Stadt Deutschlands. Hinsichtlich seines Bruttoinlandsproduktes und der Kaufkraft pro Einwohner nimmt Hamburg sogar europaweit Spitzenplätze ein. Kultur und Wirtschaft der Stadt sind früher wie heute durch den Hamburger Hafen geprägt – der heute auf Platz 17 unter den größten Containerhäfen weltweit einnimmt. Daneben bilden vor allem die Medien- und Kreativbranchen wichtige Standbeine der modernen Hamburger Wirtschaft. Sehenswürdigkeiten sind neben dem Hafen die umgewandelte Speicherstadt, das berühmte Vergnügungsviertel Reeperbahn und die neue Elbphilharmonie. Die Stadt kann auf allen Verkehrswegen, einschließlich per Luft, gut erreicht werden.

Hotelmanagement in Hamburg studieren

Mit der Universität Hamburg (UHH) mit zuletzt mehr als 42.000 Studenten besitzt Hamburg eine der größten Universitäten Deutschlands. Hinzu kommen deutlich kleinere Unis wie die Technische Universität Hamburg-Harburg mit immerhin noch über 7000 Studenten, sowie die Helmut-Schmidt-Universität, die HafenCity-Universität und eine Vielzahl anderer Hoch- und Fachhochschulen. Unter letzteren ist die HAW – Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg mit fast 17.000 Studenten die bedeutendste. Präsenzstudien im Hotelmanagement oder in vergleichbaren Studiengängen sind möglich an der renommierten Hochschule Fresenius, sowie an den Hamburger Niederlassungen der iba Internationale Berufsakademie und EMBA Europäische Medien- und Business-Akademie.

Alle Hochschulen in Hamburg

Pro

  • Hamburg ist die Hochschulhochburg und bei über 20 Hochschulen inklusive einer renommierten Universität findest du in der Elbstadt garantiert dein Traumstudium
  • Ob nachts um halb eins auf der Reeperbahn, um zwei Uhr mittags mit Falafel-Tasche im Hipsterviertel Sternenschanze oder am Sonntag in den Deichtorhallen – in Hamburg kannst du rund um die Uhr etwas erleben
  • Du hast genug vom Großstadtlärm und Straßenstaub? Dann mach dich auf den Weg ins nächste Nordseestrandbad bei Cuxhaven – das ist nämlich nur eine knappe Autostunde entfernt

Contra

  • Die Suche nach einem neuen Heim kann dich schon mal ein paar Nerven und Euros kosten, denn bei Mietpreisen von 14,21 pro Quadratmeter liegt die Hansestadt über dem deutschen Durchschnitt
  • Dass eine Menge Studianfänger/innen von einem Leben in Hamburg träumen, wirkt sich auch entsprechend auf die NCs aus
  • Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung – und genau deshalb solltest du dich auf nordische Sturmtiefs garderobentechnisch vorbereiten